Pfarrverband Hl. Franz von Assisi
aktuelle Berichte
St. Maximilian
Pfarrverband Hl. Franz von Assisi Bergen - Erlstätt - Grabenstätt - Vachendorf Tüttenseestr. 2 83355 Grabenstätt
 Fronleichnam in Grabenstätt mit beeindruckender Prozession Zahlreiche Gläubige begingen bei strahlendem  Sonnenschein das Fronleichnamsfest. „Jesus ist auf die Welt  gekommen, um leibhaftig unter uns zu sein und uns die  Begegnung mit Gott zu ermöglichen“, betonte Pater Augustin,  der den festlichen Gottesdienst im Schlosspark mit  Gem.Ref.in Barbara Burghartswieser zelebrierte. Für die  musikalische Umrahmung sorgten der Kirchenchor und die  Musikkapelle Grabenstätt unter der Leitung von Matthias  Wiesholler. Anschließend setzte sich die Prozession mit den  Fahnenabordnungen der Ortsvereine vom Rathaus in  Richtung Schlossstraße in Bewegung. Pater Augustin trug  das Allerheiligste unter dem von der Bruderschaft getragenen Baldachin zu den  festlich geschmückten Feldaltären. Bevor der Festtag im Pfarrgarten musikalisch  und mit einer Brotzeit ausklang, fand man sich noch in der Pfarrkirche St.  Maximilian zum Gebet ein.  Rosmarie Huber, PGR Grabenstätt Taufeltern-Nachmittag der Pfarreien Grabenstätt und Erlstätt mit Kindersegnung am 09.04.2016 in Grabenstätt Die Pfarreien Grabenstätt und Erlstätt luden die Taufeltern von 2014 und ihre Kinder zu einem Taufeltern-Nachmittag mit Kindersegnung in die Pfarrkirche St. Maximilian ein. Dazu durfte jedes Kind seine Taufkerze mitbringen, die dann auf dem Altar angezündet wurde. Diese Andacht wurde von Pater Vasile gestaltet, bei der auch einige Eltern aktiv mitwirken konnten. Nach der Kindersegnung lud der Pfarrgemeinderat Grabenstätt alle zu Kaffee und Kuchen in den Pfarrsaal ein. Es war auch Spielzeug für die Kleinen vorhanden. Hier konnten sich die jungen Eltern untereinander austauschen, kennenlernen und eine kleine Auszeit genießen, solange die Kinder spielten. „Halte zu mir guter Gott, heut den ganzen Tag. Halt die Hände über mich, was auch immer kommen mag.“ Rosmarie Huber, PGR Grabenstätt Weltgebetstag 2016 Der diesjährige Weltgebetstag, der immer am ersten Freitag im Monat März stattfindet, stand unter dem Motto „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“. Er wurde von Frauen aus Kuba ausgearbeitet und in 170 Ländern gefeiert. Die Pfarrei Grabenstätt feiert diesen Tag immer zusammen mit der Pfarrei Erlstätt im Wechsel. Diesmal wurde er am 04. März um 19.00 h im Pfarrsaal in Grabenstätt abgehalten. Den Gottesdienst haben 5 Frauen vorbereitet, die auch -dem Motto entsprechend- Kinder zum Lesen der sehr schönen Texte mit einbezogen. Begleitet wurden sie von der Gruppe „De Colores“ mit lateinamerikanischen Liedern in spanisch und deutsch. Zuerst erfuhren wir -mit Bildern untermalt- einiges über das Land Kuba. Dann stellten Frauen und Mädchen Produkte  des Landes, wie Bibel, Kerze, Gemüse, Rassel und Rohrzucker in die Mitte  des Kreises, in dem eine kubanische Flagge und Tücher in den Landesfarben blau, weiß und rot lagen. Dann wurde der Gottesdienst gefeiert. Die Kollekte für die kubanischen Frauen ergab eine Summe von € 262,—. Nach dem Gottesdienst wurde noch Tee und Gemüse-Eintopf sowie Reisauflauf, Kokoskuchen, Obstsalat, Kokosflocken etc. angeboten. Es wurde sehr gerne angenommen und bei guten Gesprächen war es ein sehr unterhaltsamer Abend. Fastensuppenessen nach Familiengottesdienst: „Auf Jesus mit dem Herzen hören“ Elf Suppen gab es beim Fastensuppenessen im Grabenstätter Pfarrsaal. Die Bewirtung  übernahm das Familiengottesdienst – Team. Den vorherigen Familiengottesdienst zum  Thema „Auf Jesus hören“ zelebrierte Pater Augustin. Frau Burghartswieser wandte sich an  die Kinder und sagte: „Wir hören im Alltag so viel und überhören leicht, was Jesus uns  sagen will und worauf es im Leben wirklich ankommt“. Sie appellierte, dass „wir in der  Fastenzeit alle leise werden sollten, um das Wesentliche zu hören“. Dazu erzählte sie die  Geschichte vom Indianer und der Grille. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes  übernahm die Gruppe „De Colores“. Zu Beginn der Messe und zur Kommunionausteilung  war ganz bewusst auf Musik verzichtet worden, um die Stille hören zu können. Zum Ende  meinte Pater Augustin, dass „wir die Stimme Jesu mit unserem Herzen hören können und  wir dazu nicht unbedingt ein gutes Gehör brauchen“.  Der Erlös des Fastensuppenessens geht an die Brasilienhilfe Grabenstätt.  Großer Seniorinnen- und Seniorennachmittag der Pfarrei Grabenstätt am 10.01.2016 Die Pfarrei lud zu einem gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen und einer Brotzeit ein. Der Einladung sind sehr viele gefolgt, so dass der Pfarrsaal fast bis auf den letzten Platz belegt war. Pater Augustin und Frau Ruprecht begrüßten alle Gäste auf das herzlichste und wünschten einen unterhaltsamen Nachmittag. Nach dem Kaffee trinken zeigte Frau Bente eine Kurzfassung ihres Films über die Pfarrverbands-Gründung am 14.06.2015. Musikalisch wurden wir dann von den Flötenkindern unter der Leitung von Frau Annemarie Wiesholler auf das folgende Krippenspiel eingestimmt. Nun trugen einige Kinder aus der 3. und 4. Klasse ihr einstudiertes Krippenspiel vor. Musikalisch wurden sie von dem Grabenstätter Dirndlgesang durch das Stück begleitet. Dann gab es noch eine kleine Brotzeit für alle.
Information zur Pfarrei