Pfarrverband Hl. Franz von Assisi
Pfarrverband Hl. Franz von Assisi Bergen - Erlstätt - Grabenstätt - Vachendorf Tüttenseestr. 2 83355 Grabenstätt
Pfarrgemeinden
Gruß -und Dankesworte von Herrn Maximilian Wimmer, Pfarrverbundpfleger „DEM GLAUBEN ZUKUNFT GEBEN“ Sehr geehrter Herr Weihbischof Wolfgang, sehr geehrter Herr Dekan Lindl, lieber PV Leiter Pater Augustin, liebes Pastoralteam. Unter dem oben genannten Aufruf haben wir mit dem heutigen Pontifikalgottesdienst das beschlossen, was 2008 in die Wege geleitet wurde. 2008 deshalb, weil ab diesem Zeitpunkt die Brüder der Franziskaner Minoriten die Seelsorge in unseren 4 Pfarreien unter der Leitung von Pater Augustin Butacu übernommen haben. Konkret wurde es dann aber erst nach einer Info-Veranstaltung 2012, in welcher Diakon Matthias Friedl das Thema und Ziel Pfarrverbandsgründung näher gebracht hatte. Von da an wurde das Vorhaben dann intensiv vorangetrieben. In vielen Sitzungen der betreffenden Gremien haben wir uns dann über den Sinn und die Notwendigkeit eines Pfarrverbandes auseinandergesetzt und letztendlich auch die notwendigen Beschlüsse gefasst. Selbstverständlich ist die Frage, ob den ein Pfarrverband für unsere Pfarreien wirklich Sinn macht, auch berechtig. Klar kann man hinterfragen, ob man immer Weisungen von oberer Stelle befürworten muss.  Auch wenn wir in unseren Pfarreien aus Sicht der Seelsorge noch gut versorgt sind, ist die Entscheidung mit Blick in die Zukunft absolut realitätsbezogen und sinnvoll. Es ist zwingend notwendig unser Pastoralteam in puncto Verwaltung mehr und mehr zu entlasten, es ist zwingend notwendig Ihnen wirklich den Freiraum für Seelsorge zu verschaffen.  Und hierzu soll die PV und VH-Gründung ein wichtiger Schritt sein. Und so ist es auch in den Jahren der Vorbereitung schon gut zu spüren gewesen, dass sich unsere Pfarreien und die Menschen in diesen Gemeinden auf den Weg, auf den Weg zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen aufgemacht haben. Ein einschneidender Schritt hierzu war auch eine von den 4 Pfarreien unternommene Wahlfahrt nach Assisi. In diesen Tagen war der Geist der Glaubensgemeinschaft wunderschön zu spüren und hier wurden auch das Feld bestellt und die ersten Körner ausgesät. Schnell sind die ersten Triebe entstanden, wurden gepflegt und Schritt für Schritt ist eine beeindruckende Glaubens- und Pfarreiengemeinschaft entstanden, gekennzeichnet durch ein verbindendes Miteinander. Die Vorsitzenden jeweiligen Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen sind offen und ehrlich miteinander umgegangen, so dass auch nicht Gefühl wer könnte der Gewinner und wer vielleicht Verlierer nach einem solchen Zusammenschluss sein, aufgekommen ist. Vielmehr war immer das Ziel, entstehende Synergien sinnvoll  zu nutzen. Mit dem heutigen Gottesdienst wurde das beschlossen, was vor wenigen Jahren begonnen wurde. Das soll aber nicht bedeuten, dass wir damit heute am Ziel angelangt sind. Wir haben heute nur das Fundament, die tragenden Säulen und das Dach errichtet. Das Gotteshaus jetzt auch mit Leben und einem gemeinsamen Miteinander zu füllen wird weiterhin unser ALLER Aufgabe sein. Ich bin stolz weiter ein Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen und mir ist es ein großen Anliegen einen DANK und daran gekoppelt auch eine BITTE auszusprechen. DANKE, ALLEN Beteiligten Mitgliedern der betreffenden Gremien für die Offenheit und Unterstützung, Dank an alle Mitarbeiter, hier allen voran unserer leitenden Sekretärin Frau Uschi Rosenegger aus Bergen. Unter Ihrer Leitung wurde hier in den letzten Wochen / Monaten für die künftige Verwaltungsstruktur geschaffen. Mein ganz besonderer Dank gilt einer Person und mit seinem umfassenden Pastoralteam. Dank an Pater Augustin. Meine BITTE geht an SIE und den betreffenden Pfarrgemeinden, tragen Sie die heute hier erfahrene Botschaft hinein in Ihre Pfarreien, wir, das Pastoralteam, meine Kolleginnen und Kollegen aus den PGR und KV-Gremien laden Sie ein, diesen eingeschlagenen Weg gemeinsam weiter zu gehen und den heute gegründeten Pfarrverband mit LEBEN zu füllen. „DEM GLAUBEN ZUKUNFT GEBEN“ Herzlichen Dank.
Pfarrverband Hl. Franz von Assisi
Gruß -und Dankesworte von Herrn Maximilian Wimmer, Pfarrverbundpfleger „DEM GLAUBEN ZUKUNFT GEBEN“ Sehr geehrter Herr Weihbischof Wolfgang, sehr geehrter Herr Dekan Lindl, lieber PV Leiter Pater Augustin, liebes Pastoralteam. Unter dem oben genannten Aufruf haben wir mit dem heutigen Pontifikalgottesdienst das beschlossen, was 2008 in die Wege geleitet wurde. 2008 deshalb, weil ab diesem Zeitpunkt die Brüder der Franziskaner Minoriten Augustin Butacu übernommen haben. Konkret wurde es dann aber erst nach einer Info-Veranstaltung 2012, in welcher Diakon Matthias Friedl das Thema und Ziel Pfarrverbandsgründung näher gebracht hatte. Von da an wurde das Vorhaben dann intensiv vorangetrieben. In vielen Sitzungen der betreffenden Gremien haben wir uns dann über den Sinn und die Notwendigkeit eines Pfarrverbandes auseinandergesetzt und letztendlich auch die notwendigen Beschlüsse gefasst. Selbstverständlich ist die Frage, ob den ein Pfarrverband für unsere Pfarreien wirklich Sinn macht, auch berechtig. Klar kann man hinterfragen, ob man immer Weisungen von oberer Stelle befürworten muss.  Auch wenn wir in unseren Pfarreien aus Sicht der Seelsorge noch gut versorgt sind, ist die Entscheidung mit Blick in die Zukunft absolut realitätsbezogen und sinnvoll. Es ist zwingend notwendig unser Pastoralteam in puncto Verwaltung mehr und mehr zu entlasten, es ist zwingend notwendig Ihnen wirklich den Freiraum für Seelsorge zu verschaffen.  Und hierzu soll die PV und VH-Gründung ein wichtiger Schritt sein. Und so ist es auch in den Jahren der Vorbereitung schon gut zu spüren gewesen, dass sich unsere Pfarreien und die Menschen in diesen Gemeinden auf den Weg, auf den Weg zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen aufgemacht haben. Ein einschneidender Schritt hierzu war auch eine von den 4 Pfarreien unternommene Wahlfahrt nach Assisi. In diesen Tagen war der Geist der Glaubensgemeinschaft wunderschön zu spüren und hier wurden auch das Feld bestellt und die ersten Körner ausgesät. Schnell sind die ersten Triebe entstanden, wurden gepflegt und Schritt für Schritt ist eine beeindruckende Glaubens- und Pfarreiengemeinschaft entstanden, gekennzeichnet durch ein verbindendes Miteinander. Die Vorsitzenden jeweiligen Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen sind offen und ehrlich miteinander umgegangen, so dass auch nicht Gefühl wer könnte der Gewinner und wer vielleicht Verlierer nach einem solchen Zusammenschluss sein, aufgekommen ist. Vielmehr war immer das Ziel, entstehende Synergien sinnvoll  zu nutzen. Mit dem heutigen Gottesdienst wurde das beschlossen, was vor wenigen Jahren begonnen wurde. Das soll aber nicht bedeuten, dass wir damit heute am Ziel angelangt sind. Wir haben heute nur das Fundament, die tragenden Säulen und das Dach errichtet. Das Gotteshaus jetzt auch mit Leben und einem gemeinsamen Miteinander zu füllen wird weiterhin unser ALLER Aufgabe sein. Ich bin stolz weiter ein Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen und mir ist es ein großen Anliegen einen DANK und daran gekoppelt auch eine BITTE auszusprechen. DANKE, ALLEN Beteiligten Mitgliedern der betreffenden Gremien für die Offenheit und Unterstützung, Dank an alle Mitarbeiter, hier allen voran unserer leitenden Sekretärin Frau Uschi Rosenegger aus Bergen. Unter Ihrer Leitung wurde hier in den letzten Wochen / Monaten für die künftige Verwaltungsstruktur geschaffen. Mein ganz besonderer Dank gilt einer Person und mit seinem umfassenden Pastoralteam. Dank an Pater Augustin. Meine BITTE geht an SIE und den betreffenden Pfarrgemeinden, tragen Sie die heute hier erfahrene Botschaft hinein in Ihre Pfarreien, wir, das Pastoralteam, meine Kolleginnen und Kollegen aus den PGR und KV-Gremien laden Sie ein, diesen eingeschlagenen Weg gehen und den heute gegründeten Pfarrverband mit LEBEN zu füllen. „DEM GLAUBEN ZUKUNFT GEBEN“ Herzlichen Dank.
Pfarrverband Hl. Franz von Assisi